Da ich in meiner bisherigen, recht einfachen Funktionsunterwäsche immer leicht geschwitzt habe, wollte ich mir mal etwas moderneres kaufen, ohne gleich ein Vermögen auszugeben. Beim Stöbern im Internet bin ich auf die Angeboten von Cox Swain gestoßen.  Der Preis für diese Kombination lag stark reduziert bei 25 Euro. Also habe ich zugeschlagen.

Die Optik des langärmeligen Oberteils und der langen Unterhose ist recht schlicht: Schwarz mit ein paar dezenten silbernen Streifen.
Vom Anziehen ähnelt es einer Strumpfhose und ist ähnlich mühsam; d.h. man muss die Beine krempeln, wenn man sie über die Beine zieht. Enstprechend sind Oberteil und Hose recht dünn, und liegen eng – aber nicht unangenehm – am Körper. Das Tragegefühl ist sehr angenehm und natürlich.

Ich bin mit 185 recht schlank (Größe 94), und L/XL passen mir gut. Aufgrund des dehnbaren Stoffes passen die Sachen sicher auch deutlich kräftigeren Menschen bis ca. 195

Die Wärmeleistung der Unterwäsche ist gering bis mäßig, aber bei diesem Modell ja auch nicht gewollt. Bei 4-5 Grad mit langer Shield-Radhose ist für mich Schluss.

Das Wichtigste: Der Feuchtigkeitstransport ist gegenüber meiner einfachen Mischgewebe-Kombi deutlich besser. Keine feuchten Stellen an den Schienbeinen oder am Rücken. Ich habe sie jetzt dreimal kurz gewaschen, und keine Veränderungen in der Qualität feststellen können. Einen Vergleich zu richtig teurer Funktionsunterwäsche kann ich allerdings leider nicht bieten.

Fazit – alles in allem sehr solide. Ich kann es empfehlen.

Advertisements