3. 2. 2014, 11:30 Uhr
Wetter: 2 Grad; wolkig
Strecke: 24 km || Fahrzeit: 1:04 Std
Schnitt: 23,4 km/h || Max 36 km/h
Tour: 4/14 || Insg.: 132 km

Die erste Tour nach meiner Pause – nachdem es die letzten Tage ein wenig getaut hat und die Strassen weitgehend eisfrei sind, konnte ich mich endlich wieder aufs Rad setzen. Angesichts der niedrigen Temperatur habe zwei paar Socken getragen, lange (Sommer-)Unterwäsche und zusätzlich zur normalen Jacke ein Unterzieh-Shirt. Zwar habe ich nicht gefroren, aber insgesammt doch eine recht grenzwertige Temperatur für meinen Bekleidungsfundus!
Um möglichst keine Probleme mit Eis zu bekommen habe ich wieder die Tour zum Schladizer See gewählt, da sie ausschließlich auf Asphalt läuft. Bis zum See hatte ich auch recht gute Verhältnisse – dass änderte sich schlagartig, als ich den Rundkurs am See erreichte.
2014-02-03-072 klein
Hier ist der Beginn der überfrierenden Straße gut zu erkennen – ein paar Meter später wurde es garstig glatt, und ich habe mich zur Umkehr entschlossen. Immerhin sind knapp 25 Km ja auch eine ganz hübsche Strecke