1. 4. 2014, 9:00 Uhr
Wetter: 9 Grad; diesig / windstill
Strecke:35 km || Fahrzeit: 1:23 Std
Schnitt: 25,6 km/h || Max 39 km/h
Tour: 9/14 || April: 35 km || Insg.: 324 km

Nach Urlaub und Pollenattacke endlich wieder aufs Rad! Zwar waren meine Beine noch etwas schwer vom üblichen Schwimmen am Montag-Abend, aber bei dem zauberhaften Frühlingswetter rollte das Rad fast von Selbst. i-Tüpfelchen war bei der Runde um den Schladitzer See ein Hase, der sich in den Kopf gesetzt hat, mich zu überholen, und dann die Straße zu queren. Dabei lief er eine ganze Zeit neben mir her. Ganz schön schnell, so ein Hase!

Bei dem Nachfolgenden Anblick musste ich einfach vom Rad steigen und ein Foto machen – und ich frage mich gerade, warum ich auf der Bank nicht eine kleine Pause eingelegt habe…?
2014-04-01-010klein Auf dem Rückweg habe ich dann doch gemerkt, dass ich lange nicht gefahren bin, daran haben auch die ausgedehnten Ostsee-Spaziergänge nichts geändert.
Insgesammt wieder eine sehr schöne Runde, bei welcher mir gegen Ende dann doch etwas die Beine schwer wurden (siehe Rundenaufzeichnung). Ich hoffe mal, dass es nach ein oder zwei Fahrten wieder wie gewohnt läuft.

Klamotten: Angesichts des freundlichen Wetters zum ersten Mal ohne langes Unterzeug – nur Schal, Funktionsshirt, Jacke, sowie eine lange Hose ohne Shild.

Advertisements