17. 3. 2016, 12:00 Uhr
Wetter: 7 Grad; sonnig, kein Wind
Strecke: 39 km || Fahrzeit: 1:57 Std.
Schnitt: 20,4 km/h || Max 40 km/h
März: 3/105 km || 2016: 3/105 km
Gesamt: 6499 km

Mal ganz ehrlich: All den vielen Trainingsrunden sind ja schön und gut, aber Radfahrten mit der Familie spielen schon in ihrer eigenen Liga. Dabei geht es nicht um Tempo, Kilometer oder Streckenführung, sondern schlicht und simpel um die gemeinsam verbrachte Zeit. Kostbare Zeit – denn leider werden die gemeinsamen Fahrten um so seltener, je größer die Kleinen werden…
Um so schöner, dass es jetzt wieder mal geklappt hat – und dass auch noch am bisher schönsten Tag des noch jungen Jahres. Da ich die letzte Ausfahrt um den Schladdi so weg gesteckt habe, sind wird die große Schladdi-Runde gefahren

Schladdi-Tour mit Tochter

Schladdi-Tour mit Tochter


Als Sahnehäubchen haben wir dabei nach ca. 30 Km eine Mittagspause an einem Imbiss mit dem vielversprechenden Namen „Feldküche“ eingelegt, um uns dort eine Linsensuppe mit Bockwurst einzuverleiben.

Trotz der Sonne war es auf der Tour noch noch sehr kalt – nur ein winziger Hauch von Frühling lag in der frostigen Luft – ich hatte die Temperaturen unterschätzt. Während mein Kindchen passend gekleidet war, fror ich in meinem alten Trikot wir ein Schneider, und war froh über den tenisballgroßen Windbreaker der mich auf allen Fahrten begleitet. Insgesamt also eine rundum märchenhafte Vater-Tochter Runde gefahren.

Advertisements